My Blog List

Friday, May 08, 2009

...Faulheit kommt vor dem Fall....

...ich sitze hier und raufe mir die Haare...
Was ist passiert: Bei meinem Flatterkleidchen war die Grundannahme, och , versäubern, sparst Du Dir, wird ja eh komplett gefüttert. Beim Einnähen des Nahtreissverschlusses war es dann offensichtlich: Ohne Versäubern löst sich das Ganze bald in Wohlgefallen auf. Also habe ich nachträglich die Nahtkanten durch die Ovi gejagt. Leider nicht nur die Nahtkante...
Nun ziert ein Loch den Allerwertesten. Da der Stoff wirklich franst, nutzt es auch nichts, ein "Pflaster" draufzubügeln.
Ich habe jetzt geschickt Abnäher geheftet um das Ganze zu kaschieren, dabei kommt mir der gemusterte Stoff sehr zu Hilfe. Jetzt hoffe ich, dass ich das auch so gesteppt bekomme und dass der Schnitt weit genug ist, damit es nicht spannt...
Das hat man davon, wenn man faul sein will und das dann husch husch noch nachholt.
Mein Vorsatz: Nicht mehr zwischen Suppe und Kartoffel bzw. konkret Feierabends-Haushaltstätigkeiten und Tanztraining schnell noch etwas nähen, das geht nur schief und es kostet mehr Zeit, den Fehler wieder geradezubiegen.

3 comments:

senaSews said...

So, ein Mist! * ein ganz großes Trostpflaster rüberschieb* Du findest bestimmt eine Lösung, die außer Dir selbst kaum auffällt!

Das kenne ich aber auch nur zu gut .... dieses schnell, schnell macht nur Ärger.

LG, senaSews

Live.Love.Maria said...

Ich kenne das Problem. Leider bin ich auch manchmal faul, grade bei solchen Sachen wie versaeubern von gefuetterter Kleidung. Ich hoffe die Weite des Schnitts gibt es her und Du hast trotzdem noch ein tolles Kleid.

sonoemi said...

Uui, dass ist aber ärgerlich. Hoffentlich bekommst Du es noch so hin, dass es noch gut sitzt. Wäre ja zu schade um den schönen Stoff. Ich drück Dir die Daumen.

Ganz liebe Grüsse und noch ein schönes Wochenende wünscht Dir
Sabine