My Blog List

Wednesday, September 03, 2008

Burda Mode & Magazin September 2008

huhu, ich bin wieder da... Eine kurze Woche Urlaub nochmal mit Besuch bei meinen Schwiegereltern im Norden. Einen Stoffeinkaufstipp kann ich Euch natürlich auch hier geben, als Hobbyschneiderin ähnelt man ja doch sehr einem Trüffelschwein...In diesem Laden bin ich regelmäßig Kunde. Eine tolle Auswahl und sehr nette, kompetente Bedienung. Dieses Mal habe ich es mir allerdings verkniffen, da ich den Stoff für meine nächsten Projekte schon habe und zudem mal dringend ausmisten muss. Vorher gibt es keine neuen Stoffe und zudem bin ich in den Herbstferien wieder dort...schauen wir mal.

So, aber nun noch meine Meinung zur September Burda. Im Lieblingsforum gab es natürlich wieder das übliche Pro & Contra und in einigen Blogs auch schon reviews.
Pink leuchtet das Cover entgegen, schnell verdränge ich die etwas schmerzhafte Erinnerung an den Himbeermantel. Erlaubt ist, was gefällt steht dort. Gut zu wissen.
Der erste Abschnitt befasst sich mit klaren Schnitten in Grautönen. Gefällt mir grundsätzlich zur Zeit sehr. Der Kurzmantel ist allerdings nicht mein Fall. Toll finde ich allerdings die Weste 103 und auch das Kurzjäckchen gefällt. Das Paillettenminikleid finde ich super, vor allem den Stoff, auch der Rock mit den Falten vorne wäre was für mich. Das Lackkleid ist vom Schnitt nicht schlecht, aber der Stoff....Und das Bigshirt sieht gemütlich aus, aber ob es was für mich wäre, bin ich nicht sicher. Dem Stricken habe ich abgeschworen und die schmale Hose ist sehr schön, aber zu kurz, finde ich. Entweder noch ein paar cm weniger, oder eben lang.
British rustikal geht es weiter. Der karierte Blouson hat mir schon in der Vorschau gefallen, ein schöner karierter Stoff ist vorhanden, wird genäht - irgendwann. Der Rock dazu ist auch schön. Die Tweedhose sitzt etwas spack bei dem Model, oder täusche ich mich ? Obwohl die Kellerfalten an der Seite interessant sein könnten. Schade, dass man sie nicht sieht. Die kleine Bluse ist nicht schlecht. Und auch, wenn ich da mit meiner Meinung eventuell alleine da stehe, die Weste finde ich schick, allerdings ohne Tirolerhut...
Die großen Knöpfe an der Jacke auf der nächsten Seite erinnern mich an einen Clown. Dann kommen der Parka ( letzte Ausgabe gab es Schönere ) und ein Rock, der wirkt mir allerdings zu madamig.
Bunt geht es weiter mit einem Etuikleid für Zierliche. Styling Tipp: Auf nackter Haut tragen - ach was. Das gelbe Jäckchen erinnert mich sehr an mein aktuelles Projekt und die Bluse finde ich auch nicht schlecht, vor allem die Farbe. Das Top ist ein Ableger des Shiftkleides, der Rock ist auch in Knallfarbe nicht schlecht. Das Titelmodell und auch der Lederrock sind ja so garnicht mein Fall. Die Jerseyweste wiederholt sich, das Bigshirt mit Kapuze finde ich nett, wirkt so gemütlich.
Feminine Strenge ist das nächste Thema. Ich muss sagen, mir gefallen alle Modelle, der Anzug auf der ersten Seite wäre für mich im Büro overdressed, aber die anderen Sachen gefallen mir. Die Kimonojacke finde ich besonders interessant.
Danach kommt Bikerlook. Hm, da stelle ich mir etwas anderes vor als Lack, aber egal. Hier gefällt mir nur der Blousonschnitt.
Bei den Plus Modellen ist dieses Mal tatsächlich ein Model, dass als Plus durchgehen könnte, die Sachen sind alle vom Schnitt her sehr feminin, die Stoffe sind teilweise nicht mein Fall.
Das Designer-Abendkleid finde ich super, mit so einem Dekolletee allerdings würde ich mich nicht wohlfühlen. Blätter blätter, ein Dirndl - fesch, würde ich auf das Oktoberfest gehen, könnte ich es mir vorstellen. Haare, Gesundheit, Hautpflege, die Reise geht nach Marseille, dann kommen Jungssachen. Ok, die sind vielleicht etwas für die Boys, die in London in Eliteschulen gehen. Der kleine Kerl in meiner näheren Umgebung würde so etwas nicht tragen, ziemlich uncool. Mein Mann würde sich über die Tunika für Herren auch nicht so wirklich freuen, glaube ich.
Aber der Werdegang des Designer ist interessant, vom Techniker zum Designer. Dann kommen nich Ideen, was man mit den Urlaubsfotos anfängt. Hm, ja demnächst vielleicht mal...
Und die Idee mit den Schuhbeuteln ist bei mir schon seit Jahren in Serie, für unsere Tanzschuhe. Ich habe selbst 6 Paar, die brauchen natürlich Beutel.... ( Schuhtick ? Ich doch nicht...)
Dann kommt auch schon die Vorschau auf das neue Heft und ich diskutiere jetzt mal mit mir aus, ob ich mir den Paillettentweed für das Shiftkleid nicht bestelle....das führt doch wieder zurück auf den ersten Absatz meines Posts...

3 comments:

Nina said...

*grins* Du hast absolut Recht! Trüffelschwein paßt absolut.

Liebe Grüße,
Nina

sonoemi said...

*lach*Ja, die Bezeichnung "Trüffelschwein" find ich auch total witzig, aber absolut zutreffend.
*Flüster* Ich würde den Paillettentweed ruhig kaufen, kommt doch nun auf den einen Stoff auch nicht mehr drauf an.

Liebe Grüsse
Sabine

Katrin said...

@sonoemi: Das stimmt nun auch wieder ;-).
LG,
Katrin